E

Ein paar meiner ersten Ergebnisse mit nem Loch im Deckel. Für eine Aufgabe an der FH habe ich mir eine ganz einfache Variante einer Lochkamera gebaut. Also den Deckel der Kamera ziemlich genau in der Mitte durchstoßen. Mit einem Stück Aluminiumfolie von hinten abgedeckt und mit einer Nadel ein noch kleineres Loch geschaffen. „Einfach ein Loch im Deckel“.

Erst habe ich dieses „Objektiv“ an meiner analogen Minolta genutzt und damit meine ersten Fotos in der Weise geschossen. Nun, saß diese Loch-Linse gestern Morgen auf meiner Sony und hat bei ISO 3200 ganz interessante Ergebnisse erzielt.